Unser Hochbeet ist fertig!

Mit großem Engagement hat die Klasse 3b das Hochbeet fertiggestellt. Jetzt warten alle gespannt, ob Salat, Zucchini, Tomaten, Gurken und Kürbisse wachsen und geerntet werden können.

Am Freitag erwarten wir dann die Menschen bei uns an der Schule, die uns das Hochbeet geschenkt haben. Hoffentlich sind sie genauso glücklich wie wir, dass wir nun bald unser erstes eigenes Gemüse probieren können.

Und wenn wir ganz viel Unterstützung bekommen, dann bauen wir im Rahmen der Projektwoche unseren kleinen Schulgarten weiter aus mit Insektenhotel, blühenden Blumen, rankenden Pflanzen und noch viel mehr!

Wir haben ein Hochbeet!

Wir haben ein Hochbeet geschenkt bekommen. Am nächsten Freitag wird es feierlich eröffnet mit Presse und Sponsoren und natürlich mit den Kindern, die zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Deußen das Hochbeet aufgebaut haben. Da wurden Holzbretter und Blumenerde geschleppt. Es wurde genagelt und in Teamwork Hand in Hand gearbeitet.

Jetzt ist es fertig und wartet auf Saatgut. Das werden wir in den nächsten Tagen besorgen und wir bekommen auch von Eltern einiges aus den Gärten geschenkt. Im Rahmen der Projektwoche wollen wir den Bereich hinter dem Zaun zum benachbarten Gymnasium sogar noch erweitern durch Rankpflanzen am Zaun und natürlich hoffen wir auf reiche Ernte und leckeres Essen aus Zucchini und Kürbis, Tomate und Salat und noch mehr!

Radfahrprüfung

Die Aufregung war groß am Montagmorgen. Alle Kinder der vierten Schuljahre hatten Radfahrprüfung. Lange hatten sie sich auf diesen wichtigen Tag vorbereitet und geübt. Es ist schon ein sonderbares Gefühl, plötzlich den Schonraum Bürgersteig zu verlassen und neben einem großen Bus mit dem Fahrrad auf der Straße zu fahren. Viele Eltern haben geholfen und Streckenposten bezogen. Alle Kinder hatten eine Leuchtweste mit Startziffer an. Und alle Kinder haben die Aufgabe vorbildlich geschafft. Jedes Kind, das mit seinem verkehrssicheren Rad kam hat die Prüfung bestanden.

Einige Fahrräder hatten noch Mängel. Wenn diese behoben sind besteht die Möglichkeit, in einem Nachholtermin die Prüfung noch zu machen. Also: Fahrrad sicher machen und erneut antreten. Ein sicheres Fahrrad und vorausschauendes Fahren sind wichtig, damit ihr gesund bleibt und keinen Unfall habt.

Wunderbare Spaßolympiade

Mit einer lustigen Spaßolympiade in der Turnhalle sind wir heute in die Osterferien gestartet. An vielen verschiedenen Stationen konnten die Kinder ihr Geschick unter Beweis stellen und hatten sehr viel Spaß dabei. Zur Belohnung entstanden Marienkäfer auf den Armen und Händen. Ein großes Dankeschön geht an die vielen Eltern, die an den Stationen geholfen haben. Ohne Sie und mein tolles Orga-Team (Frau Nosbüsch, Frau Letkowski) hätte es nicht so gut geklappt. 240 Kinder in unserer Turnhalle, keine Unfälle, kein Streit und nur strahlende Gesichter! So macht Schule Spaß!

Ich wünsche allen erholsame und wunderschöne Osterferien. Bleiben Sie alle gesund!

Sauberhafttag in Dormagen

Heute war die ganze Schule in Sachen Sauberkeit unterwegs. Viele flinke Hände sorgten in Rekordzeit dafür, dass der Schulhof und die angrenzenden Wiesen bis hin zum gegenüberliegenden Park und der Turnhalle wieder frei von Müll sind. Die Kinder waren mit Begeisterung dabei und fühlen sich für ihre Umwelt verantwortlich. Wir freuen uns alle über eine saubere und schöne Umgebung.

Erich Kästner Lesewettbewerb

Jedes Jahr rund um den Geburtstag von Erich Kästner findet unser beliebter Lesewettbewerb statt. Der beste Leser / die beste Leserin aus jeder Klasse trat vor einer Jury an, um vorzulesen. Besetzt war die Jury mit drei Erwachsenen sowie den drei Kindern, die im letzten Jahr Sieger waren. Alle Vorleser waren sehr aufgeregt und haben eine tolle Leistung gezeigt. Geehrt wurden sie am darauffolgenden Tag vor allen Schülern der Schule, indem sie noch einmal aus ihrem Text ein Stück vorgelesen haben. Sie erhielten eine Urkunde seitens der Schule und einen Gutschein für neues „Lesefutter“ durch den Förderverein unserer Schule.

Die Roboter sind hier!

Wer in unsere Schule kommt, der sieht sie gemütlich an die Wand gelehnt: unsere Roboter. Manche gucken fröhlich, die meisten aber grimmig. Aber sie machen uns keine Angst! Denn wir haben sie ja selbst gebaut.